Kinesiologie bei Migräne

Das Hauptsymptom von Migräne sind wiederkehrende Kopfschmerzattacken, welche von neurologischen und vegetativen Störungen begleitet werden können. Bei einem Migräneanfall kommt es zu einer vorübergehenden Funktionsstörung in Teilen des Gehirns. 

Es gibt diverse Migränetypen, allerdings werden laut ICHD-3 zwei Haupttypen der Migräne unterschieden: Migräne mit und ohne Aura

Bei Migräne mit Aura treten vor der Migräneattacke neurologische Störungen auf, wie zB. Seh- und Sprachstörungen, Drehschwindel, Sensibilitätsstörungen, Übelkeit, etc.
Bei Migräne ohne Aura können ähnliche Symptome auftreten, allerdings während einer Attacke und nicht davor. 


Migräne kann vielerlei Ursachen haben wie zB. Stress, Unverträglichkeiten von Lebensmittel und …, Hormone, Schlafprobleme, etc. 


Wie kann dir die Kinesiologie bei Migräne helfen? 

Die Situation in der man sich bei der ersten Migräneattacke befand spielt oft eine große Rolle. Gemeinsam erkunden wir diese Situation, um mit der Migräne verbundene Emotionen zu erfragen und somit direkt zu lösen. Ebenso wird mithilfe des Muskeltests die Ursache der Migräne erforscht und sorgfältig anhand der kinesiologischen Balancen die Energieblockaden aus den jeweiligen Gehirn- und Körperregionen entstresst und gelöst. 


Ich unterstütze dich gerne dabei, die Ursachen der Migräne an die Oberfläche zu bringen und zu lösen - so dass dein Ziel, ein Alltag ohne Migräneattacken, greifbar wird.

Österreich

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.