Kinesiologie bei Kinder

Eine kinesiologische Behandlung ist schon ab Säuglingsalter geeignet und für Kinder eine besonders wirksame und sanfte Methode um etwaige Energieblockaden ins Gleichgewicht zu bringen. 

Kinder sind sehr feinfühlig und spüren die Vorgänge in ihrem Körper sehr gut. Das ist auch der Grund warum die meisten Kinder die Behandlung lieben, weil sie sofort spüren, dass sich etwas positiv in ihnen verändert. Auch Kinder, welche anfangs noch misstrauisch und zurückhaltend sind, öffnen sich meist während der Behandlung und können komplett entspannen. 


Wie funktioniert eine Behandlung bei Kindern? 

Bei Säuglingen und Kleinkindern wird über ein Surrogat gearbeitet. Das bedeutet, dass die Behandlung über ein Elternteil stattfindet. Zum Beispiel steht das Elternteil in körperlichen Kontakt mit dem Kind und es wird über das Elternteil als Vertreter getestet. Die Balance erfolgt, wenn möglich, dann am Körper des Kindes. 

Bei Kindern ab ca. 5 Jahre funktioniert der Muskeltest direkt am Kind selbst und auch die harmonisierenden Balancen werden direkt am Kind angewandt. 


Bei welchen Themen kann die Kinesiologie deinem Kind helfen? 

  • Schlafstörungen
  • Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Neurodermitis
  • Bettnässen
  • Ängste
  • Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten (austesten)
  • häufige Infekte
  • und vieles mehr...